Kontakt
Logo
Lapee Damenurinal
Lapee Damenurinal

Mobile Toilette
Lapee Damenurinal

  • Weniger Wartezeit an Damentoiletten
  • Wahrt die Privatsphäre
  • EIn Schritt zu mehr Gleichberechtigung von Frauen

Features

  • 3 Plätze pro Urinal
  • Stapelbar zum Transport
  • Kann von außen/oben nicht eingesehen werden

Verfügbare Farben

Spezifikationen

Technische Daten
MaterialUV-beständiges Polyethylen
Konfiguration
Stapelbarfür den Transport

Im Detail

Lapee basiert auf der Vision, Frauen bessere sanitäre Bedingungen zu bieten, wenn andere Toiletten überfüllt sind. Die Wahl für Frauen liegt meist zwischen den wahnsinnig langen Warteschlangen für die Toiletten oder improvisierten Lösungen wie Bush, die sehr erniedrigend, unhygienisch und unsicher sind.

Hinter Lapee befinden sich Gina (FR) und Alexander (DK). Beide sind ausgebildete Architekten der Royal Danish Academy in Kopenhagen vom Frühjahr 2017. Gina und Alexander haben seit ihrem Studium als Freunde und Kollegen zusammengearbeitet, sowohl als studentische Mitarbeiter im Architekturbüro COBE als auch als ehrenamtliche Architekten für das Roskilde Festival. Und gerade durch diese ehrenamtliche Tätigkeit als Installationsdesigner und Raumplaner für das Roskilde-Festival kamen die beiden auf die Idee für das, was heute zur Firma Lapee geworden ist.

Schon in einer frühen Designphase wurde Lapee für Frauen, Veranstaltungen, Verleiher und die Industrie entwickelt.

Lapee ist einfach die weibliche Version des beliebten gray kros Urinals, auch “Rakete” oder “Tulpe” genannt, das weltweit verbreitet ist. Es wird im gleichen Herstellungsprozess hergestellt, es wird auf die gleiche Weise transportiert, gewartet und gereinigt. Darüber hinaus ist Lapee stapelbar, um die CO2-Emissionen durch den Transport zu reduzieren.